Warschau-Frankenstein

[vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text css=“.vc_custom_1487691179769{margin-bottom: 5% !important;padding-top: 1% !important;padding-right: 0% !important;}“]Künstler Boris Sieverts betreibt das „Büro für Städtereisen“, eine Agentur die Reisen zu ungewöhnlichen Orten unseres Alltags organisiert. Sieverts interessieren die Räume, die im Verschnitt der Planungsmuster entstanden sind. Orte, die sich der Kontrolle engzogen haben oder einfach vergessen wurden und doch das Bild einer Stadt prägen. Auf Einladung des Goethe Instituts Warschau, im Kontext des Programms „promised cities“, wird Boris Sieverts in der polnischen Hauptstadt Warschau 2010 eine Tour anbieten.

Der Film begleitet den einzigartigen Künstler Sieverts, folgt ihm nach Warschau und wird dem Zuschauer über Stadträume, Städteplanung, soziales Zusammenleben u nd die Dynamik der außergewöhnlichen Stadt Warschau erzählen.[/vc_column_text][vc_separator align=“align_left“ el_width=“90″ css=“.vc_custom_1487691421414{padding-top: 0% !important;padding-bottom: 0% !important;}“][vc_gallery type=“image_grid“ images=“583,582,581″][/vc_column][vc_column css_animation=“none“ width=“1/2″][vc_column_text]

Englischer Titel
Warsaw-Frankenstein
Genre
Dokumentation
Länge
90 min
Format
DCP
Sprache
Englisch, Polnisch
Jahr
2012
Produktion
2Pilots
Produzenten
Harry Flöter, Jörg Siepmann
Produktionsleitung
Anna Czarska
Regie
Christiane Büchner
Kamera
Justyna Feicht
Redakteur
Reinhard Wulf
Partner
BKM, Film und Medienstiftung NRW
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]